Enable Root with Lineage 19.1 and Magisk

Note to myself, so I don’t forget. This is necessary after every OS update.

Note that not doing this does not invalidate rooted apps. But after updating, Magisk is not working any more, and with that we can’t manage root access to individual apps any more.

  • Download the latest Magisk (.apk file)
  • Rename to zip
  • Boot into Recovery
  • Start installation on Android device
  • Install from computer with:
    adb sideload magisk-v25.1.zip
  • Acknowledge unsigned app

Finding a Webinar provider in 2022: Zoom it is!

I was doing my research and ended up back where I started, with Zoom Webinars.

Why was I looking for another option at all? Because Zoom is relatively expensive (€90/month).

Demio: For a while I was seriously considering Demio. At €50/month, the price seemed fair. But they had too many technical issues. First the demo video on their site did not play. Then the calendar entry was fixed at one hour. The last straw was that the platform had a bug with Chrome and OBS.

Webinarjam: This sounded interesting at €40/month, but they only do annual. As I don’t expect to offer webinars every month, €470 is rather steep.

GotoMeeting: At €55/month and a good reputation, I sounded like a save choice. Unfortunately, Linux is not supported for the organizer, only attendees.

In addition to the above, I am always concerned about stability and good user experience for the attendees. Small players are always a gamble in this regard. Zoom has everything I need and I used it in the past for webinars. It’s double than what’s on the market, but it feels like good value.

Interessante Splitterparteien in Deutschland

Bei Wahlverdruss ist nicht-wählen eine schlechte Option. Da ist eine ungültige Stimme besser, da diese in den Statistiken auftaucht.

Ein anderer interessanter Ansatz ist das Wählen einer Splitterpartei. Denn aus kleinen Parteien werden möglicherweise große. Hier sehe ich auch Potential für Signalwirkung. Hier zwei Parteien, die mir in den letzten Jahren diesbezüglich aufgefallen sind:

  • Volt – Volt hat einen ganzheitlichen Blick auf Europa, agiert dann aber gezielt lokal in diesem Kontext. Ein wichtiges Konzept ist es, Ansätze, die woanders funktioniert haben, in ähnlichen Situationen zu replizieren.
  • Humanisten – Zumindest auf dem Papier teile ich mit dieser Partei viele Werte, die sich aus meiner spirituellen Ausrichtung ergeben (Buddhismus), verbunden mit meiner beruflichen (Technik und Fortschritt).

Öffentlicher Nahverkehr muss nicht kostendeckend sein

Leider geht der Diskurs hier in die falsche Richtung. Öffentlicher Nahverkehr ist selten kostendeckend – und sollte er gar nicht sein. Genauso, wie die Straßen ja auch vom Steuerzahler finanziert werden und nicht von den Autofahrern.

Die Preisstrategie sollte sich statt dessen an den strukturellen Zielen orientieren, in diesem Fall auf die Verkehrsplanung in der Stadt Düsseldorf. Und mit inzwischen €3 pro Einzelfahrt ist das nicht mehr gegeben. Eine vierköpfige Familie in bspw. Rath, die schon ein Auto vor der Tür stehen hat, zahlt den halben Preis mit dem eigenen PKF (einschließlich Parkhauskosten). Selbst ohne eigenes Auto zahlt man mit DriveNow oder Über dasselbe oder wenig mehr, ist aber doppelt so schnell am Ziel (manchmal dreimal so schnell.

Es muss ja gar nicht kostenlos sein wie in Monheim: Pauschal ein Euro pro Person und Fahrt: Das wäre doch mal eine Ansage. Dann würden in einem Gelenkbus auch nicht nur 5 Personen sitzen so wie heute, sondern vielleicht sogar 50. Und dann würden viele Familien mit Auto vielleicht doch lieber die U-Bahn benutzen.